unorthodoxe Wege mit und zum Jugendlichen.

Mitarbeitervertretung

Für wen:

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Evangelischen Jugendhilfe Haus Neuer Kamp e.V. und Osnabrücker Mädchenhaus können sich mit ihren Problemen, Fragen und Anregungen jederzeit an die Mitarbeitervertretung (MAV) wenden. Die MAV unterliegt der Schweigepflicht, somit werden alle Anliegen streng vertraulich behandelt. Die MAV kümmert sich um die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange der Mitarbeiterschaft und unterstützt die Anliegen der Mitarbeiter/Innen auch gegenüber der Leitung und steht ihnen beratend und unterstützend zur Seite. Die konstruktive Arbeit der MAV ist abhängig von der Beteiligung der Mitarbeiterschaft. 

Insbesondere in folgenden Fällen hat die MAV ein Mitbestimmungsrecht:

  • Einstellung - Kündigung
  • Arbeitszeit
  • Nebenbeschäftigung
  • Dienstplan (-gestaltung)
  • Eingruppierung
  • und vieles mehr

Arbeitsgrundlage

 Die Rechtsgrundlage für die MAV ist das Mitarbeitervertretungsgesetzt der Konförderation (MVG-K) und die Arbeitsvertragsrichtlinien der Konförderation (TVDN).

Allgemeines:

Die MAV wird für vier Jahre von den MitarbeiterInnen gewählt. Die MAV im Haus Neuer Kamp trifft sich einmal in der Woche zu den MAV-Sitzungen. Zusätzlich gibt es mindestens einmal im Jahr eine Vollversammlung für die MitarbeiterInnen. Hinzu kommen regelmäßige Sitzungen mit der Leitung, um in die Abläufe des Hauses eingebunden zu sein.

Kontakt:

Evang. Jugend Haus Neuer Kamp e.V.
MAV-Büro
Auguststraße 32 - 34
49080 Osnabrück
Tel.: 0541 - 40483-18
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten: telefonisch montags 10:00 - 13:00 Uhr, Termine nach Vereinbarung