unorthodoxe Wege mit und zum Jugendlichen.

Kultur der Einrichtung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Einrichtung versuchen, so weit wie möglich, auf genannten Grundhaltungen und Ziele eine Kultur des Zusammenlebens aufzubauen, die individuelles Wachstum ermöglicht. Zu dieser Kultur des gesamten Hauses gehört z.B. das Schaffen von angenehmen und fördernden Rahmenbedingungen, die den jungen Menschen das Gefühl vermitteln, dass sie willkommen sind und sich wohlfühlen können. Wir treten den betreuten jungen Menschen klar und eindeutig gegenüber und begegnen den Jugendlichen/jungen Erwachsenen mit Respekt vor ihrer Persönlichkeit. Wir sind überzeugt davon, dass Transparenz und Beteiligung Sicherheit geben und Selbstwirksamkeitserfahrungen ermöglichen. Somit sehen wir die (Weiter-) Entwicklung von Klima und Kultur der Partizipation und Transparenz in unserer Einrichtung sowohl für die Mitarbeitenden als auch die jungen Menschen und ihre Familien als einen wesentlichen Prozess der Organisationsentwicklung.

Wir fördern die Kontakte von Mitarbeitenden und jungen Menschen auch über die Betreuungsbereiche hinaus mit anderen Menschen des Hauses, z.B. indem wir regelmäßig gemeinsam feiern und gruppenübergreifende Freizeitaktivitäten anbieten.